• Störche in Wahrenberg
    Die Jungstörche

    Hat sich ein Storchenpaar gefunden und sich in seinem Nest eingerichtet, geht es auch schon mit dem Legen der Eier los. Ein Gelege besteht im Schnitt aus drei bis fünf Eiern, die im Abstand von zwei, drei Tagen gelegt werden. Schon mit dem ersten Ei beginnt das Brüten.

  • Störche in Wahrenberg
    Der Weißstorch

    Weißstörche sind allein schon aufgrund ihrer Größe imposante Tiere: ausgewachsen zwischen 80 bis 100 Zentimeter lang, kann ihre Flügelspannweite  bis zu 220 Zentimeter betragen. Dabei kommen adulte, also erwachsene Störche, auf ein Gewicht von bis zu 4,5 Kilogramm.

  • Störche in Wahrenberg
    Leben mit dem Storch

    Die Störche sind den Wahrenbergern liebgewonnene "Mitbewohner" - und für die wird einiges getan. So sind rund um Wahrenberg 2004 einige Renaturierungsmaßnahmen durchgeführt worden, um das Nahrungsangebot für die Störche zu verbessern.

Wahrenberg: Nördlichstes Elb-Dorf in Sachsen-Anhalt

Auf der einen Seite die Elbe, auf den anderen grüne Wälder, blühende Wiesen und bunte Felder. Am äußersten Rand der wunderschönen Altmark im Norden des Landkreises Stendal liegt das Storchendorf Wahrenberg. Weitläufige, zum Teil sehr ursprüngliche Landschaften und die große Artenvielfalt machen Sachsen-Anhalts nördlichstes Elb-Dorf für Naturfreunde und Aktivurlauber interessant.

Elbkinderfest 2016

Auch in diesem Jahr laden wir am 2. Sonntag im Juli zum Elbkinderfest an den Deich ein.

"Alles am Fluss" - Elbe-Aktions-Camp

Zum zweiten Mal laden der Elbehof in Kooperation mit derm Trägerverbund Burg Lenzen zum Elbe-Aktions-Camp nach Wahrenberg ein. Das Camp findet im Rahmen des Projekts "Lebendige Aue für die Elbe" statt und soll den jugendlichen Teilnehmern die Wichtigkeit einer funktionierenden Auenlandschaft für Flora und Fauna näher bringen.

Zwischen grünen Ufern

"Natur und Kultur - Erlebnisprogramme zum Genießen" ist der Titel eines neuen Tourismus-Angebotes diverser Akteure aus der Verbandsgemeinde Seehausen, mit dem die zahlreichen Kleinode der Region den Besuchern näher gebracht werden sollen. Insgesamt führen drei verschiedene Touren durch die unterschiedlichen Landschaften der Verbandsgemeinde.